Wie ich über die AfD denke

 
In einem YouTube-Video sagt Niklas Frank seine Meinung zur AfD. Ich schließe mich seiner Meinung vollständig an und bräuchte dem nichts mehr hinzuzufügen.
Wie Niklas Frank halte auch ich die AfD für eine Nazi-Partei, die ihr wahres Ziel verschleiert. Meiner Meinung nach ist ihr wahres Ziel langfristig eine Nazi-Diktatur wie 1933-1945. Damals wurden alle, die nicht in die Nazi-Ideologie passten, gejagt und beseitigt. Ich glaube, dass die AfD dies insgeheim auch will. Käme die AfD an die Macht, dann könnte es wieder dazu kommen, dass u.a. "Geisteskranke", "Arbeitsscheue und Sozialschmarotzer" und "regimekritische Intellektuelle" gejagt und eliminiert würden.
Mich könnte man dann auch entweder zu den "Geisteskranken" oder zu den "Arbeitsscheuen und Sozialschmarotzern" oder zu den "regimekritischen Intellektuellen" zählen und jagen und eliminieren. Nach meinem heutigen Stand würde ich wohl als "linker Schriftsteller" etikettiert, also zu den "regimekritischen Intellektuellen" gerechnet werden. Man würde die Jagd auf mich eröffnen und mich beseitigen.
 
Hier ist der Internetlink, der zu dem Video mit Niklas Frank führt, zum Anklicken:
 
 

Brauner Dreck

Aus meinem Buch "Die Texte und Fragmente des Walter Stein" (2014)
 
Es ist schon eine Weile her. Ich trank im größeren Nachbarort in einer Schänke den Frühschoppen. Es war die Rede von der kranken ukrainischen Politikerin, die im Gefängnis saß. Ich sagte: "Abgesehen davon hatte ich mir die Fußball-EM auch deswegen nicht angeschaut, weil wegen der EM alle frei laufenden Hunde, die so genannten "Straßenköter", bestialisch massakriert wurden." Mein Nebenmann an der Theke erwiderte: "Das ist doch gut! Was sollten die denn mit den räudigen Kötern sonst machen?" Ich antwortete ironisch: "Dann hätten sie mit den Hunden die Penner ja auch noch beseitigen können." Ein anderer Mann stimmte begeistert und im Ernst zu: "Das wäre das Beste, was der ukrainische Präsident hätte tun können! Die unnötigen Schmarotzer wären dann auch weg gewesen! Bei uns in Deutschland wäre das auch die beste Lösung! Ein kleiner Hitler, das ist es, was wir wieder brauchen!"
 
Meine Folgerung aus diesem Frühschoppengespräch, das ich in ähnlicher Weise schon tausende Male in den Kneipen hörte: Der so genannte zivilisierte, kultivierte Mensch steht unter dem Tier. Er ist viel grausamer, aggressiver und boshafter als der so bezeichnete primitive Naturmensch, jedenfalls der Typ, den ich unzählige Male in dieser Art kennen lernte. Primitive Völker und Völker mancher anderer Kulturen hingegen rechne ich zu den wirklichen Menschen. Den Menschen, den ich aus den hiesigen Kneipen kenne, kann ich nur hassen und verachten. Das ist brauner Dreck! Wenn etwas auszumerzen ist, dann dieser braune Dreck! Der braune Dreck tritt nicht nur den Tierschutz, sondern auch die Menschenrechte und die Menschenwürde mit Füßen. Solche Leute, die sich mit ihren öffentlichen Aussagen strafbar machen, müsste man anzeigen. Man hätte dann aber so viel zu tun, dass man zu nichts sonst mehr käme. Also lasse ich es bleiben. Im Hinblick auf diese Erfahrungen mit dem braunen Dreck, die ich seit Jahrzehnten fast täglich mache, könnte ich ununterbrochen nur noch erbrechen! Man nennt die braune Jauche, die der braune Dreck von sich gibt, "gesundes Volksempfinden" und den braunen Dreck "normale, gesunde Menschen". O, Gott, wie krank ist der "normale Mensch"! Die Psychopathen gelten als die Gesunden und die Gesunden als die Kranken. Die Wahrheit steht auf dem Kopf.
 
 

Kontakt

Hans-Erich Kirsch Lindscheider Str. 18
Schmelz
66839
+49.06888/5471 (bei Wilma Heuser)