Nur Liebe heilt erkrankte Seelen            05. September 2019

 
Kranke Seelen sind an Liebesmangel erkrankt. Medikamente können an Liebesmangel erkrankte Seelen nicht heilen. Medikamente sind nur ein chemischer Schutz im Gehirn, der verhindert, dass an Liebesmangel erkrankte Seelen ganz verzweifeln und aus Verzweiflung verrückt spielen oder eine Untat begehen, um auf sich aufmerksam zu machen. Solche Verrücktheiten und Untaten sind als verzweifelte Schreie nach Liebe zu verstehen.
Nur bedingungslose Liebe kann an Liebesmangel erkrankte Seelen heilen.
 
Die Mehrheit der Menschen ist nicht fähig zu lieben, viel weniger fähig bedingungslos zu lieben. Ein Mensch, der mich liebt, interessiert sich für meine Werke, beschäftigt sich mit ihnen und tauscht sich mit mir über sie aus. Aus dieser Sicht gibt es keinen einzigen Menschen, der mich liebt. Und da es keinen einzigen Menschen gibt, der mich liebt, ist auch kein einziger Mensch bereit, von mir geliebt zu werden. Ich will mit Menschen in liebevollen Kontakt treten, doch kein einziger Mensch will mit mir einen engeren Kontakt eingehen. Darum verhindern die Menschen es, dass meine Liebesfähigkeit sich im engen Kontakt mit ihnen entfalten kann. Ich kann lieben, aber niemand will von mir geliebt werden. Die Menschen machen es mir unmöglich, von mir geliebt zu werden, da sie nichts mit mir zu tun haben wollen. Es geht mir folglich nicht nur darum, geliebt zu werden, sondern auch darum, meine Mitmenschen lieben zu dürfen. Dies wird mir von meinen Mitmenschen verboten, indem sie es mir unmöglich machen, sie lieben zu können.
Nicht geliebt zu werden, aber auch nicht lieben zu dürfen, das ist die Hölle auf Erden. Sich auszutauschen, das ist Liebe zwischen Menschen. Kein einziger Mensch erlaubt es mir, mich mit ihm auszutauschen. Aus diesem Grund darf ich es so formulieren: Meine Mitmenschen bereiten mir die Hölle auf Erden.
 
 
 
 
 

Kontakt

Hans-Erich Kirsch Lindscheider Str. 18
Schmelz
66839
+49.06888/5471 (bei Wilma Heuser)