Meine Führerscheinangelegenheit vom 11.01.1995 bis zum 30.10.2000

 
Am 11. Januar 1995 behielt die Polizei meinen Führerschein ein, weil ich ausnahmsweise betrunken mit meinem Auto gefahren war. Mitten in der Nacht war ich in eine Verkehrskontrolle der Polizei gekommen. 
Damals war ich der Einzige im Haus, der Auto fahren durfte, da nur ich einen Führerschein hatte. Und nun war es damit vorbei. Jetzt hatte auch ich keine Fahrerlaubnis mehr.
In einem kleinen Dorf ohne Führerschein zu leben, ist sehr problematisch und sehr schwer. Meine Lebensgefährtin und ich waren deswegen von Januar 1995 bis Oktober 2000, also fast sechs Jahre, arm und dumm dran gewesen.
Im Jahr 2000 setzte eine Besserung meines psychischen Leidens ein. Wegen dieser Besserung meines Befindens war ich endlich in der Lage, einen neuen Autoführerschein zu machen.
Zuerst kümmerte ich mich um die Genehmigung des Landratsamts. Das Landratsamt erteilte mir die Genehmigung, einen neuen Führerschein zu machen, da im Verkehrszentralregister in Flensburg alle Strafpunkte in meiner Akte nach fünf Jahren getilgt waren und somit kein Eintrag mehr vorlag.
Als ich die Genehmigung des Landratsamts hatte, meldete ich mich bei der Fahrschule Zöhler in Lindscheid an. In der Fahrschule Zöhler in Lindscheid hatte ich schon im November 1974 meinen alten, meinen ersten Autoführerschein Klasse 3 gemacht.
Wie ein Fahranfänger absolvierte ich Fahrstunden und nahm am theoretischen Unterricht teil.
Schließlich bestand ich die theoretische und die praktische Führerscheinprüfung und war seit dem 30. Oktober 2000, dem Tag, an dem ich die praktische Führerscheinprüfung bestanden hatte, Besitzer meines neuen Autoführerscheins.
Insgesamt fahre ich inzwischen, heute ist der 27. Januar 2020, 40 Jahre unfallfrei Auto, Motorroller, Traktor, Landmaschinen, Quads aller Größen, Trike-Motorrad usw.
Die fast sechs Jahre ohne Führerschein vom 11. Januar 1995 bis zum 30. Oktober 2000 waren eine sehr schwere Zeit, über die u. a. in meinem zweiten Buch "Heimatlos" mein Text "Sein Mofa mit Hänger" steht.
 
 
 

Kontakt

Hans-Erich Kirsch Lindscheider Str. 18
Schmelz
66839
+49.06888/5471 (bei Wilma Heuser)