Meine Frage an Herrn Dr. Lütz

 
 

Meine Frage an den Psychiater, Herrn Dr. Lütz:

Warum behandeln Sie trotz besserer Einsicht denn dann immer noch trotzdem die Falschen? Was Sie tun, ist doch krank!

Dass die "Normalen" die psychisch Kranken und die "Verrückten" die psychisch Gesunden sind, weiß ich schon lange. In der folgenden Rubrik "Ein universaler Denker" kann man es lesen.

Das Gute an der Corona-Krise besteht darin, dass jetzt alle psychisch kranken "Normalen" behandelt werden mit einem Unterbringungsbeschluss (Ausgangssperre). Es tut mir gut, auf diese Weise vor der Masse der "Normalen" geschützt worden zu sein. Es erleichtert mich seelisch, dass die Ratten sich während der Corona-Krise in ihre Rattenlöcher verkriechen müssen. Das ist die gute Seite der Corona-Krise.

Wenn man sich auf das Positive statt auf das Negative konzentriert, kann festgestellt werden, dass die Corona-Krise für die Natur ein Segen ist. Die Natur kann sich von der sie schädigenden Menschheit erholen. Das ist ein Indiz dafür, dass zuviel, nicht zu wenig gearbeitet wurde. Zuviel Arbeit schädigt die Natur und damit auch die Menschheit. Zuviel Arbeit ist schädlich für die gesamte Menschheit. Die Masse der "Normalen" hatte zuviel gearbeitet. Dass der Schaffwahn der Masse der "Normalen" durch die Corona-Krise gedämpft wird, tut auch mir wohl.

Kontakt

Hans-Erich Kirsch Lindscheider Str. 18
Schmelz
66839
+49.06888/5471 (bei Wilma Heuser)