Mein Fall, stellvertretend für die vielen Fälle

 
In den Texten meiner Schriftsteller-Homepage, auf der wir uns hier ja befinden, geht es überwiegend um mich und meinen Fall. Dazu möchte ich bemerken, dass es mir aber nicht nur um mich und meinen Fall geht, sondern um alle Fälle von Menschen, die abgelehnt, ignoriert, ausgegrenzt, isoliert, diskriminiert und gemobbt werden. Ich gebe allen diesen "Aussätzigen unserer modernen Gesellschaft" als ihr Stellvertreter eine Stimme. Meine Stimme spricht und meine Hand schreibt für alle, die nicht dazu gehören und ausgeschlossen werden. Mein hier dargestellter Fall steht stellvertretend für alle die vielen ähnlichen Fälle. Es geht mir also nicht nur um mich und meinen Fall, sondern um alle Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden.
 
Allein im Bohnental und im angrenzenden Limbach gibt es mindestens 20 solcher Fälle, die niemanden interessieren oder die höchstens im negativen Sinn interessieren, was heißt, dass man sich das Maul über sie zerreißt und sie anklagt, verurteilt und richtet.
 
Doch beschränkt sich meine soziale Kritik nicht auf das Bohnental und das angrenzende Limbach. Was ich darüber schreibe, soll weltweite Gültigkeit haben, denn solche Fälle gibt es weltweit.
 
 

Kontakt

Hans-Erich Kirsch Lindscheider Str. 18
Schmelz
66839
+49.06888/5471 (bei Wilma Heuser)